Nachhaltiges Wertschöpfungsketten-Management

Jedes Unternehmen ist in Wertschöpfungsketten eingebunden. Regional und/oder International. Durch die Vorlieferanten für die eigene Wertschöpfung. Als OEM und Zulieferer. Oder aber als Lieferant für die Endkunden.

Probleme mit Wertschöpfungsketten sind 2020 durch die Pandemie und durch Handelskonflikte in den Vordergrund gerückt. Die EU will diese mit ihrer Handelsstrategie „offene strategische Autonomie“ vom 18.02.2021 lösen.

Und so rückt auch das Management jener Teile der Wertschöpfungskette, die beim CFO und Treasurer zusammen laufen, in den Mittelpunkt.

0
0
0
0
Tage
0
0
Std.
0
0
Min.
0
0
Sek.

Panels 2021

Was die „Letzte Meile“ in der Digitalisierung bringt
… und welche Produktivitätsgewinne damit erzielt werden können

Warum brauchen Unternehmen digitales und programmierbares Geld?
… und welche Payment-Strategien sich bereits durchsetzen

Wie Unternehmen vom Green Deal der EU betroffen werden
… und wo Banken helfen wollen und können

Wettbewerbsfähigkeit und ESG Compliance – Widerspruch oder Chance?
… das Policy Maker Panel

Next Generation CFO/Treasurer – alles Paradigmenwechsel?
… ein klärendes Gespräch zwischen Alt und Jung

Alpbacher Zins- und Währungsprognose -wird Überbewertung die neue Normalität?
… was uns die Preise von Staatsanleihen, Immobilien, Bitcoin und Tesla sagen

Dazu kommen noch ca. 23 Fachseminare, bei denen die Erfahrungen von frühen Anwendern mit aktuellen Dienstleistungen/Produkten in den Bereichen Finanzierung, Zahlungsverkehr und Risikomanagement präsentiert werden.

Das Alpbacher Finanzsymposium 2021 zeigt und diskutiert, mit welchen Herausforderungen Mittelständler und große Unternehmen beim Wertschöpfungsketten-Management konfrontiert sind und welche Lösungen die CFO´s und Treasurer exzellenter Unternehmen zur Nachhaltigkeit ihrer Lieferketten bereits ergriffen haben:

Themen
2021

  • Finanzierung (Supply Chain Finance; Working Capital Management, Factoring Lösungen, Reverse Factoring, Dynamic Discounting)

  • Volldigitalisierung und Automatisierung des Datenhaushalts und der Prozesse der Wertschöpfungskette (Payment- und Billingprozesse, Forderungs- und Ausfallrisiko-Managment, ERP Integration, RPA (Robotic Process Automation), ML (Maschinelles Lernen))

  • Payment Lösungen mit neuen Technologien (e-Invoicing; Sepa RTP (Request to Pay), EPI (European Payment Intitiative), Instant Payment, PSD2, Decoupled Debit Cards, Pay per use, 5G und programmierbares Digital Money)

  • Security Lösungen für das Informationssystem in der Unternehmensgruppe und ihren Lieferanten und Kunden (IT-Sicherheit, Cloud-Nutzung, Hybride Clouds, nationale Firewalls, DSGVO, Cyber Security)

  • Nachhaltigkeitsreporting und ESG Strategie als CFO Aufgabe (Messung quantitative und qualitative ESG Kriterien; ESG Wertschöpfungskettenfinanzierung; ESG Rating)

  • Green Finance: CO2 und ESG Kriterien im Unternehmen und in der Wertschöpfungskette zur Sicherstellung der Compliance mit den EU Klimazielen und dem Green Investmentplan

  • Risikoreduktion bei Produktion und Absatz und Sicherstellung von Skaleneffekten (Reduktion Amortisationsdauer von Investitionen, Flexibilisierung von Kosten, Neubewertung von Produktions- und Vertriebsstandorten)

  • Wertschöpfungsketten-Risikomanagement; proaktives „Regulatory Watch“ zum rechtzeitigen Erkennen von Geschäfts- und Haftungsrisiken; Neue Risikoparameter und Risikomanagementinstrumente; Absicherung von Lieferantenund des Ausfallrisikos